Andreas Hahn wurde 1965 in Unterfranken geboren, nach Abitur und Bundeswehr zog er 1987 nach Berlin.
Neben seinem Studium der Rechtswissenschaften lernte er in seinen Nebentätigkeiten als Eisverkäufer, Eilbriefzusteller und Propagandist das „wahre“ Leben kennen.

Nach einem Volontariat bei einer Fernsehproduktionsfirma begann er eine Laufbahn als Sportredakteur. Zunächst für diverse Privatsender, dann beim ORB in der Sendung „Einwurf“ bis hin zur Biathlon WM in der ARD mit Waldemar Hartmann. Gekrönt wurde das Ganze von einem Exklusivinterview für die ARD mit Don King, bei einem RTL WM-Kampf von Axel Schulz.

1997 begann er, spontane Urlaubsreisen zu verschenken. Mit mehr als 250 Folgen war „Der Sonne entgegen“ über zehn Jahre eine der erfolgreichsten und beliebtesten Sendungen des ORB und ab 2003 des rbb. Nebenbei moderierte Andreas Hahn noch die Show „Überraschung mit Axel Schulz“, das Unterhaltungsformat „Fernsehbekanntschaften“ und den „Brandenburger Talk“ (zusammen mit Steffen Simon).
Danach folgte die Reihe „Aufgeräumt - Trödeln mit Andreas Hahn“, ein 45minütiges rbb-Format. Hier half er seinen Protagonisten beim Ausräumen, Aufräumen und Verkaufen.

Daneben moderiert er live auf Großveranstaltungen, wie z.B. beim Brandenburg Tag, Veranstaltungen von Lotto Brandenburg oder Sparkassenmitarbeiterversammlungen.

Als ARD-Bühnenmoderator bei der Internationalen Funkausstellung interviewt er so gut wie jeden ARD-Moderator. Von Kai Pflaume über Gerhard Delling bis hin zu Frank Plasberg, Schauspielergrößen wie Dietmar Pfaff und Hobbyköche wie Tim Mälzer.